For your convenience, we have provided a translation of this page. This translation is for informational purposes only, and the definitive version of this page is the German version.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Plattform Tracking3.io
bereitgestellt durch Martin Melzer IT-Dienstleistungen

  1. Geltungsbereich, Änderung der AGB

    1. Diese AGB der Plattform Tracking3.io, bereitgestellt durch Martin Melzer IT-Dienstleistungen, Schimmelstr. 17, 06108 Halle (Saale) (im Folgenden „Tracking3.io“, „wir“ oder „uns“) gelten für alle Verträge über die Erbringung von Internet-Dienstleistungen zwischen Tracking3.io und ihren Kunden.

    2. Die vorliegenden AGB gelten für alle zwischen den Parteien geschlossenen Verträge oder individuellen Sondervereinbarungen, auch wenn in diesen nicht ausdrücklich auf die AGB Bezug genommen wird. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nicht, auch wenn Tracking3.io ihnen nicht ausdrücklich widerspricht, es sei denn ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Diesen AGB entgegenstehende oder widersprechende Regelungen in sonstigen geschlossen Verträgen oder individuellen Sondervereinbarungen zwischen den Parteien gehen diesen AGB vor.

    3. Tracking3.io behält sich vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Maßgeblich bei Neuabschlüssen von Verträgen ist die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltende Fassung. Gegenüber Bestandskunden gelten die abgeänderten AGB nur unter den besonderen Anforderungen der nachfolgenden Ziffer.

    4. Der Kunde wird vier Wochen vor Inkrafttreten der Änderungen per E-Mail an die bei Tracking3.io für die Vertragskommunikation hinterlegte Adresse über die Änderungen informiert. Im Rahmen dieser Information werden dem Kunden die neuen Vertragsbedingungen mitgeteilt. Er ist berechtigt, der Geltung der neuen Vertragsbedingungen innerhalb von vier Wochen nach Zugang dieser Mitteilung zu widersprechen. Unterlässt der Kunde einen Widerspruch, werden die geänderten Vertragsbedingungen nach Ablauf der vierwöchigen Frist Vertragsbestandteil. Auf diese Frist wird Tracking3.io den Kunden im Rahmen der Änderungsmitteilung ausdrücklich hinweisen. Im Falle des rechtzeitigen, formwirksamen Widerspruchs gelten im Verhältnis der Parteien die früheren AGB weiter; in diesem Fall sind sowohl der Kunde als auch Tracking3.io berechtigt, das Vertragsverhältnis mit zum geplanten Inkrafttreten der Änderungen zu beenden.

  2. Zustandekommen von Verträgen, Kommunikation

    1. Jeder Kunde kann kostenfrei einen Account auf www.tracking3.io durch Registrierung erstellen. Der Kunde kann danach ein kostenloses Projekt erstellen. Im Rahmen dieses kostenlosen Projekts kann der Kunde drei Platzlizenzen nutzen.

    2. Mitglieder eines Projektes sind gemäß dieser AGB lediglich Nutzer von Tracking3.io.

    3. Sofern ein Kunde mehr als drei Platzlizenzen oder andere nicht kostenfreie Features nutzen möchte, kann er eine Organisation gründen. Danach wird er zum Organisationinhaber im Sinne dieser AGB. Der Organisationsinhaber, schließt einen Vertrag mit Tracking3.io, in dem er sich auf www.tracking3.io registriert und in der Anwendung eine Organisation gründet.

    4. Nur der Organisationinhaber ist Kostenschuldner. Der Nutzer eines Projekts ist kein Kostenschuldner. Jegliche kostenpflichtigen Abonnements kann nur der Organisationsinhaber oder seine Vertreter i.S.v. §§ 164 ff. BGB abschließen. Die Zahlungsbedingungen obliegen nur dem Organisationsinhaber, was unter IV. dieser Vertragsbedingungen näher geregelt ist.

    5. Der Organisationinhaber hat alle Zugriffsrechte hinsichtlich Zahlungsmodalitäten, Lizenzverwaltung und Rechnungen. Sofern ein Nutzer als Stellvertreter ermächtigt wird, diese Zugriffsrechte auszuüben, wird auf die §§ 164 ff. BGB verwiesen.

    6. Der Organisationsinhaber benötigt nur dann eine eigene Platzlizenz, wenn er Zugriff und damit Einblicke in seine Projekte haben will. Möchte er hingegen nur die Organisation insbesondere die Projekte verwalten, reicht die Registrierung eines Accounts und die Gründung der Organisation aus. Gleiches gilt für registrierte Kunden, die Stellvertreter i.S.v. §§ 164 ff. BGB des Organisationsinhabers sind.

    7. Sofern nicht anders gekennzeichnet, sind Angebote und telefonische Auskünfte von Tracking3.io unverbindlich. Maßgeblich sind jeweils die auf der Webseite von Tracking3.io unter www.tracking3.io veröffentlichten Angebote und Leistungsbeschreibungen.

    8. Aufträge des Kunden können schriftlich oder per E-Mail entgegengenommen werden. Eine Auftragserteilung per Telefon ist nicht möglich, Tracking3.io wird auf solche Anfragen hin jedoch dem Kunden ein schriftliches Angebot unterbreiten. Die Gültigkeit unserer Angebote ist begrenzt auf einen Monat ab Zustellung des Angebots an den Kunden.

    9. Ein Vertrag kommt erst dann zustande, wenn die Bestellung des Kunden durch uns schriftlich oder per E-Mail bestätigt wird, bzw. ein Angebot schriftlich oder per E-Mail angenommen wird. Die Zusendung einer Eingangsbestätigung für eine Bestellung stellt noch keinen Vertragsschluss dar.

    10. Von uns erbrachte Vorleistungen, einschließlich Produktdemonstration, Anforderungs- und Kompatibilitätsprüfung, Konzeptentwicklung, Rollout-Plan und Kostenvoranschlag, die wir im Rahmen eines Angebots auf Wunsch des Kunden erbringen, können wir dem Kunden in Rechnung stellen, auch wenn es nicht zu einem Vertrag kommt, sofern wir den Kunden vor Durchführung dieser Vorleistungen hierauf zuvor ausdrücklich hingewiesen haben.

    11. Es besteht kein Anspruch auf Abschluss eines Vertrages mit uns. Wir erlauben uns die Freiheit, jedes Angebot eines Kunden zum Abschluss eines Vertrages ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

    12. Sofern der Kunde nicht ausdrücklich und im Einzelfall eine schriftliche Benachrichtigung verlangt, ist er damit einverstanden, dass ihm Informationen zu laufenden Verträgen per E-Mail übermittelt werden. Dies gilt auch für vertrauliche Informationen wie insbesondere die Zugangsdaten für vom Kunden in Auftrag gegebene Leistungen.

  3. Leistungsumfang

    1. Der Gegenstand der jeweiligen Leistung sowie der Umfang der von uns zu erbringenden Lieferungen oder Leistungen ergeben sich grundsätzlich aus unserer Auftragsbestätigung oder dem geschlossenen Vertrag.

    2. Der Leistungs- bzw. Funktionsumfang der erbrachten Dienste bestimmt sich nach den bei Vertragsabschluss gültigen Produktbeschreibungen. Darüberhinausgehende Vereinbarungen in besonders gelagerten Fällen, wie z.B. über Kapazität, Zeitverhalten, Kompatibilität oder Vernetzungsmöglichkeiten, sind abhängig von der kundenspezifischen Situation und sind ausdrücklich schriftlich zu vereinbaren. Dies gilt ebenso für individuelle kundenspezifische Anpassungen und sonstige spezielle Einsatzbedingungen.

    3. Die Leistungserbringung beinhaltet grundsätzlich keine Verpflichtung von uns, kundenseitige Voraussetzungen für die Nutzung unserer Dienste zu prüfen oder herzustellen, den Kunden zu beraten, den Kunden einzuarbeiten oder dem Kunden zusätzliche Materialien zur Verfügung zu stellen, die nicht explizit in unseren Angeboten oder Leistungsbeschreibungen enthalten sind.

    4. Wenn eine Programmdokumentation oder ein Bedienungshandbuch in unseren Leistungen eingeschlossen ist, dann lediglich in elektronischer Form, ggf. als Bestandteil der Software, es sei denn, etwas Anderes ist ausdrücklich schriftlich vereinbart. Jegliche Dokumentation wird ausschließlich in der Sprache Englisch zur Verfügung gestellt.

    5. Tracking3.io ist zur Erbringung ihrer Leistungen auf Infrastrukturen angewiesen, die von Dritten betrieben werden und auf die Tracking3.io keinen Einfluss hat. Es kann daher zu Störungen oder Beeinträchtigungen kommen, die ihre Ursache außerhalb des Einflussbereiches von Tracking3.io haben, insbesondere Störungen des Internets oder durch höhere Gewalt. Tracking3.io gewährleistet eine Verfügbarkeit ihrer über das Internet angebotenen Dienste und Leistungen von mindestens 99,5% im Jahr. Verfügbarkeit ist gegeben, wenn die Server und Dienste im Wesentlichen betriebsbereit sind. Als Störungen des Betriebes gelten nicht die folgenden Umstände:

      • Unterbrechungen der Erreichbarkeit durch Störungen im Bereich Dritter, auf die Tracking3.io keinen Einfluss hat
      • Unterbrechungen durch höhere Gewalt
      • kurzfristige Unterbrechungen des Betriebes, die erforderlich sind, um konkrete Gefährdungen durch einen möglichen Missbrauch durch Dritte (sog. Exploits) vorzubeugen oder zu verhindern (z.B. durch Updates).
    6. Um ein hohes Sicherheitsniveau zu halten, werden regelmäßig Software-Updates eingespielt. Hierdurch kann sich der Umfang und die Ausgestaltung der von Tracking3.io erbrachten Leistungen ändern. Es ist nicht auszuschließen, dass dadurch auch Änderungen an vom Kunden hinterlegten Inhalten erforderlich werden. Soweit dies vorher abzusehen ist, wird Tracking3.io den Kunden hierauf rechtzeitig hinweisen. Sollte eine solche System-Aktualisierung für den Kunden unzumutbare Änderungen erforderlich machen, kann dieser den Vertrag außerordentlich kündigen.

    7. Tracking3.io ist berechtigt, die von ihr geschuldeten Dienstleistungen ganz oder zum Teil durch Dritte erbringen zu lassen.

    8. Während der Laufzeit eines Vertrages ist ein Wechsel der angebotenen Leistungen, sowohl höherwertig als auch niederwertig, jederzeit durch den Organisationsinhaber möglich (Abonnement Wechsel). Es entstehen durch den Wechsel keinerlei Gebühren; auf Änderungen in der Vergütung der erbrachten Leistung wird der Organisationsinhaber vor dem Wechsel hingewiesen. Der Organisationsinhaber wird über den Vollzug via E-Mail in Kenntnis gesetzt. Entsprechende Veränderungen in der Vergütung der erbrachten Leistung werden zum Zeitpunkt der Umstellung gültig und in der nachfolgenden Abrechnung durch (Teil-)Gutschrift oder Erhöhung des Entgelts berücksichtigt.

    9. Sofern nicht anders vereinbart besteht keine Mindestvertragslaufzeit.

    10. Soweit im Vertrag nichts Abweichendes vereinbart wurde, erfolgt die Beantwortung von Kundenfragen als Supportleistung durch Tracking3.io per E-Mail. Supportanfragen können per E-Mail oder über das Kontaktformular auf https://www.tracking3.io/contact-us gestellt werden. Ein Support als Leistung wird nur dann Vertragsbestandteil, wenn dieser ausdrücklich vereinbart wird. Grundsätzlich besteht kein Anspruch auf Supportleistungen.

  4. Zahlungsbedingungen

    1. Soweit nicht ein anderer Abrechnungsmodus vereinbart ist, sind nutzungsabhängige Entgelte am ersten Tag nach Ende des Rechnungsmonats gegen Rechnungsstellung nachträglich fällig. Der Rechnungsmonat ist nicht zwingend identisch mit einem Kalendermonat. Ein Rechnungsmonat beginnt mit Vertragsabschluss.

    2. Wir versenden Rechnungen grundsätzlich per E-Mail in Form eines PDF-Dokuments.

    3. Das vertraglich vereinbarte Entgelt ist binnen 14 Tagen auf das vom Auftragnehmer angegebene Konto zu zahlen, ansonsten gerät der Organisationinhaber in Zahlungsverzug.

    4. Tracking3.io bietet dem Organisationsinhaber die Möglichkeit an, anfallende Beträge bequem per Kreditkarte monatlich automatisch zu zahlen.

    5. Die Abwicklung der Zahlungen erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stripe Payments Europe, Ltd., c/o A&l Goodbody, Ifsc, North Wall Quay, Dublin 1, Ireland (im Folgenden: “Stripe”), unter Geltung der Stripe-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://stripe.com/legal, an die der Verkäufer seine Zahlungsforderung abtritt. Stripe zieht den Rechnungsbetrag vom angegebenen Kreditkartenkonto oder Bankkonto des Kunden ein. Im Falle der Abtretung kann nur an Stripe mit schuldbefreiender Wirkung geleistet werden. Die Belastung der Kreditkarte erfolgt nach Rechnungstellung am Ende des Rechnungsmonats.

    6. Gerät der Organisationsinhaber in Zahlungsverzug, kann Tracking3.io ihre Leistungen nach vorheriger Ankündigung einschränken oder sperren. Für eine Entsperrung hat der Organisationsinhaber eine Bearbeitungsgebühr von 25 Euro zu zahlen, soweit er nicht nachweist, dass im Einzelfall gar kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.

    7. Im Falle des Verzuges sind wir weiterhin berechtigt, 9 Prozentpunkte über dem jeweiligen Basiszinssatz, sofern es sich beim Organisationsinhaber um einen Unternehmer gem. § 14 BGB handelt oder 5 Prozentpunkte über den Basiszinssatz, sofern es sich bei dem Organisationsinhaber um einen Verbraucher handelt, als Verzugsschaden geltend zu machen. Der Nachweis, dass ein höherer Verzugsschaden vorliegt, bleibt uns unbenommen.

    8. Der Organisationsinhaber kann gegen Forderungen von Tracking3.io nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen aufrechnen.

    9. Wie bei jeder auf Dauer erbrachten Dienstleistung können sich auch bei den von Tracking3.io bereitgestellten Leistungen die Kosten durch Änderungen der rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhänge ändern (etwa durch Erhöhung der Energie- und Telekommunikationskosten). Tracking3.io behält sich daher das Recht vor, die Preise zu Beginn eines neuen Abrechnungszeitraums mit einer Änderungsfrist von sechs Wochen zu ändern. Der Organisationsinhaber ist zur außerordentlichen Kündigung zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Preisänderung berechtigt, sofern eine Änderung von mehr aus 5 % vorliegt. Macht der Organisationsinhaber hiervon nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung Gebrauch, gilt die Änderung als genehmigt; hierauf wird Tracking3.io den Organisationsinhaber ausdrücklich hinweisen.

  5. Pflichten des Kunden

    1. Der Kunde ist verpflichtet, bei Vertragsschluss die für die Vertragsdurchführung erforderlichen Daten richtig und vollständig anzugeben und Tracking3.io Änderungen an diesen Daten unverzüglich mitzuteilen. Ist der Kunde Verbraucher, muss dieser seine persönlichen Daten (Name, Vorname, Anschrift, Kontaktmöglichkeit, Zahlungsverbindung) angeben. Ist der Kunde Unternehmer gem. § 14 BGB, muss dieser Daten zum Unternehmen (Name, ladungsfähige Anschrift, Zahlungsmodalitäten, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer) und die Daten einer Kontaktperson im Unternehmen (Name, Vorname, Anschrift, sofern abweichend vom Unternehmen, Kontaktmöglichkeit) angeben.

    2. Der Kunde hat die ihm übermittelten Zugangsdaten unverzüglich zu ändern und vor Dritten geheim zu halten. Der Kunde ist verantwortlich für die Folgen eines jeglichen Missbrauchs seiner Zugangsdaten durch Dritte, wenn er diesen verschuldet oder durch fährlässiges Handeln ermöglicht hat.

    3. Dem Kunden ist bewusst, dass Tracking3.io zur Gewährleistung der Verfügbarkeit, Integrität, Sicherheit und Belastbarkeit der eingesetzten Dienste, Systeme und der Infrastruktur (Systemsicherheit) Daten über deren Nutzung protokolliert, speichert und auswertet. Diese Daten werden i.d.R. nur über alle Nutzer aggregiert betrachtet, sodass die Bildung von Nutzerprofilen generell ausgeschlossen ist. Nichtsdestotrotz können die angefertigten Protokolldaten bei Problem mit oder Verletzungen der Systemsicherheit durch Tracking3.io auch tiefergehend bis zur Kunden- bzw. Benutzerebene ausgewertet werden. Besteht der Verdacht von strafrechtlich relevantem Verhalten von oder gegen Kunden von Tracking3.io oder gegen Tracking3.io selbst, können, diese Protokolldaten auch Strafermittlungsbehörden oder computerforensischen Experten zur weiteren Analyse übergeben werden.

    4. Der Kunde verpflichtet sich, bei der Nutzung der von Tracking3.io zur Verfügung gestellten Dienste die maßgeblichen gesetzlichen Vorschriften einzuhalten und Maßnahmen zu unterlassen, die zu einer Störung des Betriebs der Dienste bzw. der Infrastruktur von Tracking3.io bzw. dessen Erfüllungsgehilfen führen könnten. Untersagt sind insbesondere folgende Handlungen:

      • Hinterlegen und/oder Zugänglichmachen von Daten bzw. Material mit pornographischem oder erotischen Charakter, es sei denn, es wurde hierzu eine explizite gegenteilige Vereinbarung getroffen.

      • Hinterlegen und/oder Zugänglichmachen von urheberrechtlich geschützten Daten bzw. Material, zu deren Verbreitung der Nutzer nicht berechtigt ist.

      • Hinterlegen und/oder Zugänglichmachen von rechtwidrigen oder verfassungsfeindlichen Daten bzw. Material bzw. solchem mit links- oder rechtsradikalem Inhalt oder beleidigendem Charakter bzw. solchem, welches Aufrufe oder Anstiftung zu Terrorismus bzw. Gewalttaten enthält.

      Dem Kunden ist bewusst, dass eine Vorabprüfung der von ihm hinterlegten Inhalte durch Tracking3.io nicht erfolgt, sondern er selbst für die Rechtmäßigkeit dieser Inhalte verantwortlich ist.

    5. Tracking3.io ist berechtigt, die für den Kunden zur Verfügung gestellten Dienste vorübergehend zu sperren und aufgefundene, den obigen Regelungen widersprechende Daten bzw. Material unangekündigt zu löschen, wenn der Kunde gegen die vorgenannten Verhaltenspflichten verstößt oder ein entsprechender konkreter Verdacht besteht. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn Dritte unter Angabe von Gründen Unterlassung der vom Kunden vorgenommenen Handlungen verlangen und diese Gründe nicht offensichtlich unzutreffend sind, oder bei Ermittlungen durch staatliche Behörden. Soweit möglich, wird Tracking3.io dem Kunden vor einer Sperrung anhören; sofern dies im Einzelfall wegen besonderer Eilbedürftigkeit nicht möglich ist, wird Tracking3.io den Kunden nachträglich informieren und ihm Gelegenheit zur Stellungnahme geben. Die Sperrung ist aufzuheben, sobald der Verdacht entkräftet ist oder Tracking3.io aufgrund festgestellter Verstöße den Vertrag außerordentlich kündigen kann.

    6. Bei aller Sorgfalt sind Fehlfunktionen innerhalb der Dienste von Tracking3.io dennoch möglich. Sollte der Kunde eine solche Fehlfunktion feststellen, wird er Tracking3.io umgehend und mit aussagekräftigen Informationen auf die Fehlfunktion hinweisen. Dazu kann er die Supportfunktion unseres Dienstes in Anspruch nehmen, welche per E-Mail oder über das Kontaktformular auf https://www.tracking3.io/contact-us zur Verfügung steht.

  6. Vertragslaufzeit, Kündigung

    1. Tracking3.io-Account

      1. Der Nutzungsvertrag für die Nutzung des Accounts wird unbefristet geschlossen, kann von dem Kunden jedoch jederzeit ohne Frist gekündigt werden. Die Kündigung kann der Kunde formlos in seinen Profileinstellungen vornehmen.

      2. Mit der erfolgreichen Löschung des Accounts werden alle Daten des Kunden und der Nutzerlizenzen unwiederbringlich gelöscht.

      3. Sofern ein Nutzer einen Beitrag in einem Projekt verfasst hat, wird sein Name hingegen auch nach der Löschung des Accounts angezeigt.

      4. Nach der Löschung des Accounts ist eine Wiederherstellung nicht möglich.

    2. Abonnements

      1. Der Account kann durch kostenpflichtige Abonnements, insbesondere durch weitere Nutzerlizenzen sowie Funktionslizenzen erweitert werden. Jedes einzelne Abonnement wird für eine feste Laufzeit von mindestens einem Kalendertag geschlossen und kann einzeln gekündigt werden.

      2. Soweit nicht anders vereinbart, werden Verträge auf unbestimmte Zeit geschlossen. Beginn und Ende der Laufzeit ist der jeweilige Kalendertag.

      3. Die Kündigung des jeweiligen Abonnements kann durch den Organisationsinhaber formlos durch Abwählen des kostenpflichtigen Abonnements in den Einstellungen erfolgen. Für den Kalendertag der Kündigung des jeweiligen Abonnements fallen keine Kosten an.

    3. Fristlose Kündigung

      Unberührt bleibt das Recht beider Parteien, das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen. Ein wichtiger Grund für eine Kündigung durch Tracking3.io liegt insbesondere in folgenden Fällen vor:

      1. Der Kunde gerät für zwei aufeinanderfolgende Termine mit der Entrichtung der vereinbarten Vergütung oder eines nicht unerheblichen Teiles der Vergütung in Verzug oder der Kunde ist in einem Zeitraum, der sich über mehr als zwei Termine erstreckt, mit der Entrichtung der Vergütung in Höhe eines Betrages in Verzug gekommen, der der Vergütung für zwei Monate entspricht.

      2. Der Kunde ist zahlungsunfähig oder über sein Vermögen ist ein Insolvenzantrag eröffnet oder mangels Masse der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens abgewiesen worden.

      3. Der Kunde verstößt gegen wesentliche vertragliche Pflichten und stellt diesen Verstoß trotz Abmahnung oder Benachrichtigung über die Sperrung der Inhalte durch Tracking3.io nicht unverzüglich ab.

      4. Die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zum Vertragsende kann Tracking3.io nicht zugemutet werden.

  7. Vertraulichkeit, Datenschutz und Informationssicherheit

    1. Die Parteien verpflichten sich, alle Informationen, die den Parteien in Zusammenhang mit der Erbringung der vereinbarten Dienstleistung zur Kenntnis gelangen, vertraulich zu behandeln. Tracking3.io stellt dabei sicher, dass deren Beschäftigte und weitere Erfüllungsgehilfen im gleichen Umfang zur Vertraulichkeit verpflichtet sind. Handelt es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer gem. § 14 BGB sichert auch dieser zu, seine Beschäftigten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen entsprechend zu verpflichten.

    2. Beide Parteien tragen dafür Sorge, dass alle Informationen, die im Zusammenhang mit der vereinbarten Dienstleistung erlangt werden, in einer dem Stand der Technik entsprechenden Weise vor dem unbefugten Zugriff durch Dritte geschützt sind.

    3. Nach der Beendigung des Vertrags gelten diese Verpflichtungen weiterhin. Darüber hinaus sichert Tracking3.io für diesen Fall zu, alle überlassenen Geschäftsunterlagen an den Kunden zurückzureichen oder sorgfältig zu vernichten.

    4. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass bei einer elektronischen Kommunikation über das Internet nie ganz ausgeschlossen werden kann, dass eine unbefugte Kenntnisnahme von Inhalten der Kommunikation durch Dritte stattfindet.

    5. Sofern Tracking3.io gemäß objektiver Kriterien eine Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO für den Kunden durchführt, gilt diesbezüglich die Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung, die in diesem Fall unbeschränkt in den Wirkbereich dieser AGB einbezogen wird und unter https://www.tracking3.io/legal/data-processing abgerufen werden kann.

    6. Die Parteien sind sich darüber einig, dass im Falle der Übermittlung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Erbringung der vereinbarten Dienstleistung von einer Partei an die andere Partei, die übermittelnde Partei die Rechtmäßigkeit der Übermittlung sicherstellt. Sollten sich aus einer unrechtmäßigen Übermittlung von personenbezogenen Daten Ansprüche der betroffenen Personen ergeben oder Bußgelder durch eine Aufsichtsbehörde verhängt werden, haftet die übermittelnde Partei im vollen Umfang, auch wenn die betroffenen Personen ihre Ansprüche gegenüber der empfangenden Partei geltend machen oder sich das Bußgeld gegen die empfangende Partei richtet. Die übermittelnde Partei wird die empfangende Partei entsprechend entschädigen.

    7. Die Ausführungen gem. Abs. 6 gelten insbesondere für die Übermittlung der personenbezogenen Daten der Ansprechpartner, die der Kunde Tracking3.io benennt. Der Auftragnehmer wird diese entsprechend seiner Datenschutzhinweise für die jeweilige Kategorie von Betroffenen verarbeiten, welche der Auftragnehmer auf seiner Webseite unter https://www.tracking3.io/legal/privacy veröffentlicht hat. Der Kunde setzt seine benannten Ansprechpartner für den Auftragnehmer entsprechend in Kenntnis.

  8. Gewährleistung und Haftung

    1. Tracking3.io haftet nicht für Schäden, Folgeschäden oder entgangenen Gewinn aufgrund von Störungen und technischen Problemen in Systemen, die außerhalb des Einflussbereiches von Tracking3.io liegen. Tracking3.io haftet auch nicht für solche Schäden, die auf der Verletzung von vertraglichen Pflichten des Kunden beruhen.

    2. Tracking3.io haftet bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für alle von Tracking3.io und/oder seinen Beschäftigten und/oder seinen Erfüllungsgehilfen und/oder sonstigen Hilfspersonen verursachten Schäden unbeschränkt.

    3. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet Tracking3.io im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit durch ihn und/oder seinen Beschäftigten und/oder seinen Erfüllungsgehilfen und/oder sonstigen Hilfspersonen unbeschränkt.

    4. Im Übrigen haftet Tracking3.io nur, soweit eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wurde. Als wesentliche Vertragspflichten werden dabei abstrakt solche Pflichten bezeichnet, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. In diesen Fällen ist die Haftung auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens beschränkt.

    5. Bei Nichteinhaltung der Mindestverfügbarkeit haftet Tracking3.io, sofern nicht abweichend vereinbart, maximal in der Höhe des Rechnungsmonats, der von der Nichteinhaltung betroffenen Leistung, entspricht.

    6. Der Kunde haftet für sämtliche direkten und mittelbaren Schäden (auch entgangenen Gewinn), die Tracking3.io aus einer Verletzung der vertraglichen Pflichten aus Nr. 5 dieser AGB entstehen.

    7. Der Kunde verpflichtet sich, Tracking3.io von Ansprüchen Dritter jedweder Art freizustellen, die aus der Rechtswidrigkeit von Inhalten resultieren, die der Kunde auf dem ihm überlassenen Speicherplatz abgelegt hat. Dieser Freistellungsanspruch umfasst auch Rechtsverteidigungskosten von Tracking3.io (z.B. Gerichts- und Anwaltskosten).

  9. Schlussbestimmungen, Gerichtsstand, anwendbares Recht

    1. Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen Tracking3.io und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

    2. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesen AGB ist der Sitz des Auftragnehmers (Tracking3.io), sofern der Auftraggeber (Kunde) Kaufmann gem. § 1 HGB, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Wir sind auch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

    3. Sollte eine Bestimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden oder sollten die AGB unvollständig sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. In diesem Fall verpflichten sich die Vertragsparteien, die unwirksame Bestimmung durch eine dieser in Interessenlage und Bedeutung möglichst nahekommenden, wirksamen Vereinbarung zu ersetzen.

    4. Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

    5. Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung dieser Klausel.

    6. Die Parteien sind sich darüber einig, dass einzig die deutsche Sprachfassung dieser AGB rechtlich maßgebend und rechtsverbindlich ist. Etwaige andere Sprachfassungen dienen ausschließlich zur Information der Parteien.

© 2022 Martin Melzer, All rights reserved.